Chronik

1949 Gründung des 1.Linzer Billardclub nach einem Cup-Turnier im Cafe Traxlmayr. Bezug des ersten Vereinslokales im Cafe Ortner mit 3 Kleinbillards
1952 Ankauf des ersten Matchbillards
1956 Austragung des ersten internationalen Bewerbes in Form eines Länderkampfes Österreich – DDR
1957 Übersiedlung ins Cafe Central
1959 Länderkampf Österreich –Schweiz im eigenen Clublokal
1962 Länderkampf Österreich – Frankreich im eigenen Clublokal
1966 Ankauf des zweiten Matchbillards
1967 Übersiedlung in das Geschäftslokal der Firma Baumgartner
1967 Länderkampf Österreich – BRD im eigenen Clublokal
1969 Organisation der Weltmeisterschaft in der Disziplin „Freie Partie“ in Linz
1972 Übersiedlung in das Haus des Stiftes Schlägl an der Linzer Landstraße
Der Club besitzt zu diesem Zeitpunkt 2 Matchbillards und 2 Kleinbillards.
1978 Veranstaltung des Ländeskampfes Österreich – BRD im eigenen Clublokal
1980 Gründung des OÖ.Billardsportverbandes
1983 Organisation der Europameisterschaft „Billard-Artistik“ im Volksheim Bindermichl
1984 Ankauf des dritten Matchbillards
1986 Übersiedlung in das Vereinslokal am Linzer Hauptplatz Nr.4
1987 Ankauf des dritten Kleinbillards
1989 Beitritt des 1.Linzer Billardclub zur Österreichischen Turn- und Sportunion
1990 Änderung des Vereinsnamens auf 1.Linzer Billardclub UNION
1993 Totalrenovierung des Clublokales mit Unterstützung des Landes Oberösterreich, der Stadt Linz und vieler arbeitswilliger Mitglieder
1998 Der Club trennt sich von den 2 Kleinbillards und kauft dafür 2 Poolbillards.
1999 Feierliches 50-Jahr-Jubiläum im August
2000 Brand am 15.Jänner 2000
Kommentare nicht möglich.